• Das sind wir

Moß Abbruch-Erdbau-Recycling GmbH & Co. KG

Neuigkeiten und Presseberichte

  • 12. September 2022

    Bremen | Abbruch Bundesbank hat begonnen

    Eine unserer aufregendsten Baustellen Momentan ist der Abbruch der ehemaligen Bundesbank in Bremen! Spektakulär natürlich der Tresorraum, in dem mal 1 Milliarde Euro lagerten.
  • 04. Juli 2022

    Platzmeister gesucht!

    Wir brauchen Unterstützung! Wir suchen einen Platzmeister, der Lust hat, unser Recyclingzentrum und die anfallenden Aufgaben zu koordinieren!
  • 16. Juni 2022

    Recke | "Gipfelstürmer" zu Gast auf unserer Baustelle

    Hannes ist 6 Jahre alt. Seine Augen leuchten als er vor dem Liebherr R966, einer unserer leistungsstärksten Bagger, steht. Hannes geht in den Kindergarten Sankt Dionysius in Recke.
  • 01. Juni 2022

    Kamen | Wieder pulverisieren wir eine Autobahnbrücke

    Auch in Kamen waren wir damit beauftragt, eine Autobahnbrücke abzubrechen. Über die Jahre ist das eine Spezialität von uns geworden.
  • 27. Mai 2022

    Recklinghausen | Abbruch Autobahnbrücke

    Wir hatten mal wieder eine bei unseren Mitarbeitern beliebte Wochenendbaustelle! Warum beliebt? Ganz einfach - in kurzer Zeit wird eine komplette Autobahnbrücke gelegt, zerklein...
  • 02. Mai 2022

    Lingen | "Baggerfahrer aus Leidenschaft" - Lukas Raming

    Unser Baggerfahrer Lukas Raming ist 26 Jahre alt und schon über 13 Jahre in unserem Unternehmen tätig. Angefangen hat alles bei der Eröffnung des neuen Betriebsgeländes an der U...
  • 29. März 2022

    Lingen | Abbruch eines abgebrannten Ladengeschäftes

    In der Nacht zu Mittwoch wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz an der Nordhorner Straße in Lingen alarmiert.
  • 24. März 2022

    Rheine | Abbruch Hertie-Gebäude hat begonnen

    Am Anfang des Jahres haben wir euch von unserer Baustelle in Rheine berichtet. Das ehemalige Hertie-Gebäude in der Innenstadt von Rheine steht seit über 13 Jahre leer und wird n...
  • 07. März 2022

    Aurich | Sprengung Bundeswehrfunkturm

    Am Donnerstag Nachmittag wurde der knapp 20 Jahre alte Funkturm des ehemaligen Bundeswehrstandorts in Aurich gesprengt.
  • 28. Februar 2022

    Rälsbach | Sprengung der Talbrücke

    Am Sonntag Nachmittag fiel die 161m lange Talbrücke Rälsbach senkrecht nach unten. Mit 12,5 Kilogramm Sprengstoff und einem lauten "Drei, zwo, eins - Zündung!" brachte Sprengmei...
Historie

Moß bietet seit über 50 Jahren Höchstleistungen an.


  • 1963

    Gründung
    Im Jahr 1963 gründet Bernhard Mohs die heutige Firma Moß. Als Fuhrunternehmen werden im Stundenlohn mit dem gebraucht erworbenen LKW vor allem Baumaterialien, Sand und Kies sowie Torf und Kartoffeln transportiert.
  • 1968

    Erster Firmensitz
    Der Hof des Bruders von Bernhard Mohs ist seit dem ersten Tag der Firmenstandort. Im Jahr 1968 heiraten Bernhard und Renate Mohs und erwerben den Hof. Mit der Übernahme des Hofes wird in den ersten Radlader und den ersten Bagger des Unternehmens investiert.
  • 1979

    Erster Brückenabbruch
    Nach Erweiterung des Maschinenparks um einen Spezialbagger für Abbruchtätigkeiten wird im Jahr 1979 der erste Brückenabbruch durchgeführt.
  • 1981

    Neues Betriebsgelände – Dalumer Straße
    Im Jahr 1981 wird der Firmenstandort an die Dalumer Straße 3 verlagert, um dort ein Betriebsgelände mit einer eigenen Werkstatt aufzubauen.
  • 1996

    Firmenübergabe
    Renate und Bernhard Mohs übergeben das Unternehmen im Jahr 1996 an ihren Sohn Markus und seine Ehefrau Astrid. Mit der Übergabe der Firma erfolgt eine Umfirmierung zur Moß GmbH & Co. KG.
  • 1997

    Aufbau des Geschäftsfeldes: Recycling

    Auf einem Grundstück in Holthausen wird im Jahr 1997 der erste firmeneigene RC-Platz mit BImschG-Genehmigung eingerichtet. Ein Jahr später wird die erste Brech- und Siebanlage – die Parker 1165 – angeschafft.

  • 2008

    Neues Betriebsgelände – Ulanenstraße
    Das 4,2 Hektar große Grundstück an der Ulanenstraße wird im Jahr 2008 zum Betriebsgelände der Firma. Neben einem Verwaltungsgebäude wird ein Betriebshof aufgebaut, der als zentrale Anlaufstelle für die Entsorgung und Aufbereitung von Abfällen dient.
  • 2009

    Zertifizierungen
    Im Jahr 2009 wird die Firma offiziell zum Entsorgungsfachbetrieb. Gleichzeitig folgen die Zertifizierungen SCC**, ISO 9001 + 14001 sowie das RAL-Recycling und die RAL-Abbruch.
  • 2013

    50. Firmenjubiläum & Kauf des Hitachi ZX 870 XXL

    Das 50. Firmenjubiläum der Firma steht unter dem Motto „50+50“. Neben dem Jubiläum wird ebenfalls der Kauf des Hitachi ZX 870 XXL gefeiert, durch den die Firma im Besitz einer der größten Abbruchbagger weltweit ist.

  • 2014

    Erhalt des RAL-Gütezeichen „mobil aufbereitete Recyclingbaustoffe“ (GZ 501/5)

    Als erste Unternehmen erhält die Firma das RAL-Gütezeichen „mobil aufbereitete Recyclingbaustoffe“ (GZ 501/5), das das Firmenwissen und die Leistungsfähigkeit im Bereich Recycling belegt. Die Verleihung fand im Rahmen des Kongresses „30 Jahre Bundesgütegemeinschaft Recycling-Baustoffe“ (BGRB) statt.

  • 2014

    Neubau der Werkstatt
    Die bislang an der Dalumer Straße ansässige Werkstatt zieht im Jahr 2014 in ein neues Werkstattgebäude an dem Hauptstandort an der Ulanenstraße. Die vollausgestattete Werkstatt bietet auf einer Fläche von rund 1.200 m² einen optimalen Arbeitsplatz für unsere Werkstatt- und Lagermitarbeiter.
  • 2019

    Erweiterung des Bürogebäudes
    Mit der Expansion der Firma steigt auch die Anzahl der Mitarbeiter. Daher wird das Bürogebäude zum 01.01.2019 um einen Anbau erweitert. Neben Arbeitsplätzen für 60 Mitarbeiter werden moderne Besprechungs- und Schulungsräume integriert. Ein Highlight des Anbaus ist definitiv das Betriebsrestaurant, das seitdem täglich für unsere Mitarbeiter geöffnet hat. In dem Zuge wird das Betriebsgelände auf eine Fläche von 80.000 m² erweitert.
  • Heute

    Seit der Gründung des Unternehmens liegt der Fokus auf der stetigen Weiterentwicklung. Durch das hohe Investitionsvolumen und das große Interesse an technischen Entwicklungen in den Bereichen Abbruch, Erdbau und Recycling können wir – auch rückblickend gesehen – unsere Leistungsfähigkeit stetig steigern und uns vom Wettbewerb absetzen.
Rund um das Unternehmen

Familienunternehmen in zweiter Generation

Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen, das in zweiter Generation von dem Geschäftsführer Markus Moß geführt wird.

Zu unseren Tätigkeitsfeldern gehören die Bereiche Abbruch, Erdbau und Recycling.

Durch unseren großen Maschinen- und Fuhrpark sind wir in der Lage, nahezu alle Herausforderungen eigenständig zu meistern. 

Zu unserem Maschinenpark zählen derzeit ca. 60 Bagger, 17 Lader und 8 mobile Recyclinganlagen. Der Fuhrpark besteht unter anderem aus 12 Satteln, 5 Tiefladern sowie 5 Containerwagen und einem Kranwagen.

Seit dem Jahr 2008 sind wir am Standort an der Ulanenstraße in Lingen ansässig.

Seither vergrößern sich unser Betriebsgelände sowie die Mitarbeiterzahl fortlaufend, sodass wir heute eine Mitarbeiterzahl von 150 verzeichnen können.

Unser mittlerweile 80.000 m² umfassendes Betriebsgelände ist im Jahr 2019 um einen Büroanbau ergänzt worden, der neben modernen Büros und Besprechungsräumen auch ein Betriebsrestaurant beinhaltet.

39 Mitarbeiter aus insgesamt 23 unterschiedlichen Abteilungen sind zurzeit bei uns am Betriebsgelände in Lingen tätig. Aufgrund der Vielfalt der Abteilungen können wir unseren Auszubildenden eine umfassende und abwechslungsreiche Ausbildung bieten.

Unternehmenspolitik

Wonach wir ausgerichtet sind

Durch jahrelange Erfahrung zusammen mit qualifizierten und engagierten Mitarbeitern, sowie einer konsequenten Qualitätsüberwachung, garantieren wir unseren Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen, wobei der Schutz der Umwelt sowie die Sicherheit unserer Mitarbeiter ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensführung ist.

Kundenorientierung

Mitarbeiter­orientierung

Verantwortung

kontinuierliche Verbesserung

Kundenorientierung bedeutet für uns einen permanenten Dialog mit unserem Kunden über seine Wünsche und Anforderungen an unsere Produkte und Dienstleistungen zu pflegen. Hierbei verbinden wir ökologische und ökonomische Anforderungen.

Die Erreichung der hohen Kundenzufriedenheit ist nur durch die Mitwirkung aller Mitarbeitende möglich.
Jeder Mitarbeitende bringt sich mit seinen Ideen und Talenten ein und wirkt so an der Verbesserung unserer Qualität mit. Durch das Engagement eines jeden Mitarbeitenden erfüllen wir die Wünsche unserer Kunden und erhalten ein gesundes Unternehmen und damit sichere Arbeitsplätze. Aus diesen Gründen hat Sicherheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter höchste Priorität.

Wir handeln im Bewusstsein unserer Verantwortung für die Sicherheit, Gesundheit und Umwelt. Diese Verantwortung tragen wir gegenüber unseren Mitarbeitenden und der Öffentlichkeit. Hierbei halten wir konsequent die gesetzlichen und betrieblichen Vorgaben zur Vermeidung von Personen-, Sach- und Umweltschäden ein. Ferner sind wir bestrebt, Unfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten.

Im Rahmen unserer Tätigkeit und im Rahmen unseres Einflussbereiches verpflichten wir uns an einer kontinuierlichen Verbesserung der Qualität unserer Produkte und Dienstleitungen, der Umweltauswirkungen unserer Tätigkeit, sowie der Wirksamkeit des Integrierten Managementsystems zu arbeiten. Jährlich werden im Rahmen des Management-Review die gesteckten Ziele bewertet und neue Unternehmensziele festgelegt.

Durch entsprechende Schulungen werden unsere Mitarbeitenden zu sicherem, qualitäts- und umweltbewusstem Handeln angehalten.

Diese Politik zu verwirklichen ist der persönliche Anspruch und die Verpflichtung eines jeden Mitarbeitenden des Unternehmens.

Unsere Zertifizierungen & Mitgliedschaften

Kontakt
  • Moß Abbruch-Erdbau-Recycling GmbH & Co. KG
  • Ulanenstraße 66, 49811 Lingen (Ems)
  • 0591 963990
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unser Fahrzeugangebot bei mobile.de