Moß als Arbeitgeber

arbeitgeber_titel

Moß als Arbeitgeber – Mehrwerte eines Familienunternehmens mit besten Arbeitsbedingungen

Heute zählen alleine 50 Hydraulikbagger zum aktuellen Maschinenpark von Moß – darunter der größte Abbruchbagger in Deutschland. Doch für maximale Leistungsfähigkeit der Maschinen bedarf es einer topausgebildeten und motivierten Belegschaft. Dadurch wird noch ein weiteres Ziel erreicht: die Arbeitsabläufe sind vorausgeplant. Das heißt: Störungen und Stress werden minimiert und der Arbeits- und Gesundheitsschutz erreichen höchstes Niveau.

Sicheres Arbeiten
Zusätzliche Baustellenstartgespräche vor Ort, an denen die Sicherheitsbeauftragten von Moß alle handelnden Personen auf der Baustelle, auch die Auftraggeberseite, baustellenindividuell betreuen, sind ein weiterer Beleg für gute Arbeitsbedingungen. Aber auch die Mitarbeiter der Verwaltung haben großen Anteil beim Erreichen der Ziele der Firma. So bringen beispielsweise sechs Ingenieure und Techniker ihre Kompetenzen für die Planungen und Baustellenabläufe ein.

Ausbildungsbetrieb aus Überzeugung
Firmenchef Markus Moß ist zudem stolz, noch nie Kurzarbeit angemeldet zu haben – und setzt sich auch in Zukunft mit seiner Frau Astrid für die Belange der nunmehr 150 Personen zählenden Belegschaft ein. Zudem ist beiden die Nachwuchsförderung ein persönliches Anliegen. Als anerkannter Ausbildungsbetrieb bildet die Firma Moß aktuell Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik, Baugeräteführer, Berufskraftfahrer, Land- und Baumaschinenmechatroniker wie auch Kauffrauen/-männer für Büromanagement aus.

 

(Vergrößerung mit Klick auf Anzeige!)